zurück zu Aktuelles

Sage Lohn XL Version 21.1.3

vom 28. April 2015

Die Version 21.1.3 für Sage Lohn XL wurde durch die Sage Qualitätskontrolle freigegeben und enthält alle unten stehenden Änderungen. Diese Version muss von ALLEN ANWENDERN installiert werden. Die vorherige Version Sage Lohn XL 21.1.2 betraf einen speziellen Anwenderkreis und ist keine Voraussetzung für die Installation der nachfolgenden Version Sage Lohn XL 21.1.3.

Installation:

1. Voraussetzung für die Installation dieser Version sind die Versionen ab Sage Lohn XL 21.1.0.
2. Führen Sie vor dem Einspielen der vorliegenden Version Sage Lohn XL 21.1.3 eine Datensicherung aller Mandanten durch.
3. Führen Sie unbedingt die Installation der vorliegenden Version zuerst auf dem Lohn-Server durch.
4. Wenn Sie für Ihre Arbeitsplätze
o die Variante „Arbeitsplatz über Netzlaufwerk“ gewählt haben, ist eine Aktualisierung der Arbeitsplätze nicht notwendig.
Sollte in einer Folgeversion auch ein Arbeitsplatz-Update notwendig sein, werden wir Sie darüber informieren.
o die Variante „Arbeitsplatz mit lokalen Dateien“ gewählt haben, ist eine Aktualisierung der Arbeitsplätze zwingend notwendig.
5. Ist der aktuelle Monat bereits abgerechnet und abgeschlossen, dürfen Sie mit der vorliegenden Version den bereits abgeschlossenen Monat NICHT nochmal abrechnen. Die Installation der vorliegenden Version muss dann nach dem Monatswechsel erfolgen

Ablehnung einzelner Datensätze der Beitragsnachweise Fehler > DBFEBW02802 BEITRAG nur bei KBS zulässig

Mit der Version 21.1.1 kann es zur Ablehnung einzelner Datensätze bei der Übermittlung von Beitragsnachweisen für Kassen mit freiwillig Versicherten kommen. Bitte installieren Sie die vorliegende Version, rufen Sie die Beitragsnachweise unter Monat > Sozialversicherung > Beitragsnachweise > Beitragsnachweise noch einmal für ALLE Kassen auf, erstellen Sie die Dateien neu Monat > Sozialversicherung > Beitragsnachweise > Dateien für Beitragsnachweise und versenden Sie diese. Sollten Sie die Beiträge schätzen, bauen Sie die Schätzung neu auf unter Monat > Sozialversicherung > Schätzung > SV-Beiträge über den Button Basis Schätzwerte und erstellen Sie dann die Datei neu Monat > Sozialversicherung > Schätzung > Dateien für Beitragsnachweise. Es kann in Einzelfällen zu evtl. Fehlern beim Beitragsnachweis an die Minijobzentrale kommen. Sollte bei der Datei für die Bundesknappschaft eine Rückmeldung über einen abgelehnten Datensatz erfolgen, halten Sie mit der Minijobzentrale Rücksprache, ob der Beitragsnachweis angenommen wurde. Falls nicht, übermitteln Sie diesen Beitragsnachweis per SV-Net. Sollten Sie die Meldungen bereits mit der 21.1.0 oder 21.1.1 versandt und die o.g. Fehlermeldung erhalten haben, versenden Sie die Beitragsnachweise der betroffenen Krankenkassen mit freiwillig Versicherten via SV-Net.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht uns anzurufen.